Die Damen 30 konnten sich in der Bezirksliga als Tabellenvorletzte überraschend gegen den Tabellendritten mit 5:4 durchsetzen.

Auf der heimischen Platzanlage half den Reeserinnen das notwendige Glück zum wichtigen Erfolg gegen die Damen vom Club Raffelberg e. V. Nach den Einzeln stand es 3:3. Wobei sich Kerstin Dumke (7:5, 4:6, 10:8) und Heide Holtzum (3:6, 6:4, 11:9) jeweils äußerst knapp über den Match-Tiebreak durchsetzen konnten. Birgit Otten gewann an Position 1 souverän mit 6:0 und 6:0 gegen ihre Gegnerin. In den anschließenden Doppeln behielten Beatrix Holzum und Katharina Thenagels mit 7:5 und 7:6 gegen ihre Gegnerinnen die Oberhand. Wiederum im Match-Tiebreak sicherten abschließend Marion Wender und Andrea Möllmann durch ein 4:6, 6:2 und 10:4 den entscheidenden fünften Match-Punkt für die Reeserinnen. Die Reeserinnen befinden sich nun auf dem 7. Tabellenrang und können in den abschließenden Spielen gegen die direkten Tabellennachbarn aus Voerde und Dingen noch den Klassenerhalt perfekt machen.

Rees, den 19.06.2017
Michael Kemkes                                                                                                                U.H.